Ammertalbahn

Zugausfälle und Ersatzverkehr mit Bussen vom 27. Juli bis 3. November 2019

Am 27. Juli gehen die Arbeiten im Ammertal im Hinblick auf die Anpassung der Infrastruktur für die Regionalstadtbahn weiter. Die Maßnahme wird in den Sommerferien in 2 Bauphasen unterteilt. Ab 11. September schließt sich dann nahtlos die dritte Bauphase an. Aufgrund der umfangreichen Baumaßnahmen ist eine Streckensperrung, angepasst an die jeweiligen Bauabschnitte, unvermeidbar. In der ersten Phase vom 27. Juli bis 11. August 2019 muss die Schienenstrecke zwischen Tübingen und Herrenberg komplett gesperrt werden.

12. August bis 10. September: SEV Entringen - Herrenberg

Die Phase zwei schließt unmittelbar ab dem 12. August an die erste Bauphase an und geht bis zum 10. September 2019. In diesem Zeitraum wir die Schienenstrecke zwischen Entringen und Herrenberg gesperrt und ein Ersatzverkehr mit Bussen wird eingerichtet.

Die Züge zwischen Tübingen und Entringen fahren, bis auf wenige Ausnahmen, planmäßig. Zwischen Pfäffingen und Herrenberg wird ein Ersatzverkehr mit Bussen (ohne Halt in Entringen) eingerichtet. Reisende von Entringen nach Herrenberg fahren bitte mit den Zügen der Ammertalbahn nach Pfäffingen und steigen dort in den Ersatzbus um. In der Gegenrichtung fahren Sie bitte mit dem Ersatzbus bis Pfäffingen und dann mit der Ammertalbahn zurück nach Entringen.

Die Busse fahren wie folgt:

Montag bis Freitag
ab Pfäffingen von 5.17 Uhr bis 23.47 Uhr halbstündlich
ab Herrenberg von 4.49 Uhr bis 23.49 Uhr halbstündlich

Samstag und Sonntag
ab Pfäffingen von 5.17 Uhr bis 0.47 Uhr halbstündlich
ab Herrenberg von 4.49 Uhr bis 0.19 Uhr halbstündlich

11. September bis 3. November: SEV Pfäffingen/Entringen - Altingen und Entringen - Herrenberg

Streckenausbau und Vorbereitung der Elektrifizierung zwischen Entringen und Altingen