Busse statt Bahnen zwischen Aichstetten und Memmingen

Vom 7. (ab 22:45 Uhr) bis 10. Mai 2020 werden bei einer Brücke zwischen Tannheim/Württ und Memmingen Schienenlager eingebaut. Dazu wird die Schienenstrecke nun neu zwischen Aichstetten und Memmingen gesperrt und Ersatzverkehr mit Omnibussen (SEV) eingerichtet.

Alle Züge aus Richtung Aulendorf/Lindau Hbf kommend enden in Aichstetten und beginnen dort auch wieder planmäßig.
Aufgrund der längeren Fahrzeit der SEV Busse fahren die Züge in Memmingen früher ab bzw. kommen dort später an, um in Aichstetten den Anschlusszug zu erreichen.